Immer mehr Public-Viewing-Veranstalter setzen auf Plastikkarten

Seit dem 8. Juni 2012 rollt der Ball wieder, die Fußball-Europameisterschaft wird in Polen und der Ukraine ausgetragen. Leider ist es nicht so einfach, mal eben das Spiel der Lieblingsmannschaft live vor Ort anzuschauen. Und daheim allein vor der Glotze hängen? Auch öde. Daher setzen immer mehr Großveranstalter, Restaurant- und Kneipenbetreiber auf Public Viewing.

Kundenbindung per Karte

Das Fußballschauen in großer Gemeinschaft macht eben auch eine Menge Spaß und es ist doch auch viel schöner, sich gemeinsam über das Deutschland-Tor zu freuen. Freuen können sich auch die Veranstalter, wenn sie ihren Gästen Dauerkarten anbieten können. Ob Karten für alle Deutschlandspiele oder gleich alle Spiele, ganz gleich welcher Nation: mit einem Kartendrucker kann man diese Information sogar auf der Karte speichern und dann ganz leicht über ein Auslesegerät ermitteln.  Das erleichtert den Fans das Public Viewing, da sie sich nicht jedes Mal einzeln ein Ticket oder eine Eintrittskarte kaufen müssen – und bindet sie an die Location.

Kartendrucker – Allroundtalente

Ein Kartendrucker ist ein Gerät zum Beschreiben und Bedrucken von Plastikkarten. Es können Chips oder Lesestreifen codiert werden und somit ganz einfach Informationen auf der Karte gespeichert werden. Wie oben schon beschrieben sind diese Karten ideal für das aktuell wichtige Public Viewing. Doch die Plastikkarten finden auch andere Anwendungsgebiete. Ob als Eintrittskarte, Dauerkarte oder um einfach Informationen auf einem Chip zu speichern – mit einem solchen Drucker können sich Unternehmer einiges erleichtern, zumal auch Kosten reduziert werden können, wenn man das Bedrucken selbst in die Hand nimmt. Der Vorgang ist im Übrigen ganz einfach und kann schnell erlernt werden.

In wenigen Handgriffen zum eigenen Ausweis, der eigenen Eintrittskarte oder Zugriffserlaubnis.

Die Drucker sind auch nach der EM mehr als nützlich. Mehr Informationen zum Thema Plastikkarten finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.