Immobilien in Mallorca sind nicht immer günstig

Wer von einem Leben auf Mallorca träumt, der sieht sich gerne in einer Villa mit Swimmingpool und Meerblick. Diesen Traum haben sich viele Deutsche auf Mallorca wahr gemacht und Traumhaus auf der spanischen Insel gekauft bzw. erbaut. Das hatte auch ein Ehepaar auf Niedersachsen gemacht. Doch 2009 wollte sie das Traumhaus mit dem Garten, in dem Olivenbäume und Pinien Schatten spenden und, der Strand in erreichbarer Nähe ist, verkaufen. Erst suchten sie selbst nach einem Käufer, doch dann wurden Makler eingeschaltet – sie wurden das Haus nicht los.

So nahmen sie sich Österreich zum Vorbild und verlosten ihre Finca, die an Mallorcas Nordküster in Son Severa liegt. Die Verlosung ging über das Internet vonstatten, denn hier wurden die Lose für 99 Euro angeboten. Der vom Ehepaar angestrebte Verkaufpreis von 1,2 Millionen Euro kommt dann zustande, wenn 12.555 Lose verkauft wurden. Dann wird der neue Eigentümer ausgelost. Das ist jedoch nicht die einzige Lotterie für die Verlosung eines Hauses auf Mallorca. Immerhin hat ein weiteres deutsches Ehepaar ihr Heim in S’Alqueria Blanca, einem Ort an der Südküste der Insel ebenfalls verlost – ein Anwesen, das auf 2 Millionen Euro geschätzt wird.

Ein Chalet in Palma, der Hauptstadt Mallorcas, soll ebenfalls durch eine Verlosung den Eigentümer wechseln. Richtig ist, dass die Chancen bei einer Haus-Lotterie vielfach höher sind, als im Lotto. Das Prinzip ist bei allen Verlosungen das gleiche: Jedes Los kostet 99 Euro. Die durch den Verkauf der Lose eingenommene Beträge werden, die die festgesetzte Verkaufzahl der Lose erreicht ist, auf ein Treuhandkonto überwiesen. Die Auslosung findet unter Aufsicht eines Notars statt. Wir die Anzahl der festgesetzten Verkaufzahl nicht erreicht, dann erhalten die Käufer der Lose ihr Geld abzüglich der Bearbeitungsgebühr wieder zurück. www.mallorca-fincavermietung.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.