Immobilien: soziale Zwecke


Immobilien für soziale Zwecke

Immobilien: für soziale Zwecke


In Italien wurden ca. 15.000 Immobilien der Mafia durch den Staat beschlagnahmt. Der Wert der Immobilien, die beschlagnahmt wurden, liegt bei einem Wert von über 16 Milliarden Euro. Roberto Maroni, Innenminister von Italien, teilte mit, dass mehr als 15.000 Immobilien in die Obhut des Staates genommen wurden. Die Zielsetzung des Staates liegt darin, die Wohnungen und Häuser der Mafia der Allgemeinheit anzubieten. Bei kriminellen Machenschaften ist es in Italien rechtlich erlaubt, die Immobilien ohne Prozess zu beschlagnahmen und für soziale Zwecke zu verwenden. Somit treibt die Mafia in Italien immer noch ihr Unwesen. Die Regelung des Staates ist eine gute Lösung für die Allgemeinheit. Der soziale Bereich kann dadurch unterstützt werden.

Weitere Immobilien Nachrichten finden Sie unter Immobilien Trier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.