Menowin Fröhlich: Nicht nur Sänger sondern auch Buchautor

Menowin Fröhlich schreibt gerade an seiner Biographie. Das Buch kann schon vorbestellt werden bei Buchhandel.de. Seine Single startet in zwei Tagen. Welchen Platz er in den Charts erreicht, wird sich zeigen. Wenn seine Fans hinter ihm stehen, könnte es für Platz 1 ausreichen. Menowins Buch wird sicherlich genauso sehr interessant und spannend sein, als die Veröffentlichung seiner CD.

Menowin Fröhlich und das Buch

Menowin Fröhlich erzählt seine Biographie aus eigener Sicht. Der Titel des Buches heißt „Ich musste verlieren um zu gewinnen“. Im Gegensatz zum Buch über Menowin, welches von Helmut Werner veröffentlicht wurde, stößt dieses Buch auf Interessierte. Wer mehr über Menowins wahre Geschichte hören möchte, der sollte sich dieses Buch unbedingt bestellen. Am 06. Mai 2011 ist es soweit. Der Verlag des Buches heißt Driediger, E. Unter der ISBN Nr.: 978-3-932130-26-7 kann es über Buchhandel.de vorbestellt werden. Sicherlich ist dies in den nächsten Tagen auch über Amazon zu beziehen.

[poll id=“46″]

16 Gedanken zu „Menowin Fröhlich: Nicht nur Sänger sondern auch Buchautor

  1. Karin

    Ich freue mich sehr auf das erscheinen des Buches. Damit man mal endlich die Wahrheit erfährt.Ganz einfach, die Dinge aus seiner sicht sieht.

  2. ive

    Auch ich werde mir seine Single und auch sein Buch kaufen!
    Menowin hat es Verdient, das er soviele Fans hat!
    Wünsche ihm und seiner Familie alles Glück der Welt!!!
    Meno 4ever!!!!!!!!!!!!!!!

  3. BadDaddy

    Ach manassas , Caps defekt? Dich pinnt er immer noch an die Wand. Was ich bisher von Dir sah, war grammatikalisch deutlich unter seinem Niveau.
    Und nun hat er noch den Vorteil, dass er sich Korrekturlesen erlauben kann. Da Du ja so etwas nicht kennst, dass ist das, was Du Dir nie leisten kannst-Meno schon. muhaha Stümper

  4. Duffy

    Natürlich interessiert uns Fans Menowins Geschichte. Wir brennen darauf mehr von ihm zu erfahren.Ich denke das sogar die , die Meno nicht mögen das Buch aus Neugier heimlich lesen werden. Aber zuvor werden wir uns an seiner CD erfreuen.

  5. Bella

    Nun ja, ich wills mal so ausdrücken: So ein Buch kauft niemand ausser den harten Fans. Ehrlich gesagt braucht das auch niemand sonst.
    Menowin schreibt das Buch natürlich auch nicht selber. Dazu ist er weder rechtschreiblich noch grammatikalisch in der Lage. Von der Wortwahl ganz zu schweigen. Es reichten ja einige Kostproben die er bisher abgegeben hat. Der Verlag hat Schreiber die Menowins Notizen in Worte, Söätze, Kapitel fassen.
    Aber wiegesagt, das Buch läuft unter Fernerliefen und geht unter. So ist das nun mal.

  6. manassas

    @DumbDaddy:

    In diesem Falle solltest du auf ein „s“ verzichten. Finde heraus, wo.
    Menowin Dämlich pinnt nur einen an die Wand, nämlich sich selbst.

    @Duffy:

    Klar. Haben auch alle das Küblböck-Buch heimlich gelesen. Ist bestimmt auch hochinteressant. Hahahaha….

  7. Biggi

    @Bella….ACH JA?Woher weißt du das so genau?Hast du das in deiner Glaskugel gesehen?
    Mann Mann,es ist in Ordnung,wenn kritisiert wird,aber ich hasse nichts mehr,als die,die im Vorraus schon alles besser wissen!
    Kümmere dich doch bitte um die Sachen,von denen du auch Ahnung hast und laß den Rest links liegen!

  8. Thomas

    „…Im Gegensatz zum Buch über Menowin, welches von Helmut Werner veröffentlicht wurde, stößt dieses Buch auf Interessierte…“

    rofl… ohne Worte. 😀

  9. pceeee

    ey Bella,
    was sind denn Söätze????
    so mancher Vollpfosten hier sollte vieleicht erst mal vor der eigenen Haustüre kehren, da liegt genug Mist rum :-))

  10. Überflieger

    Das M. seine Sicht der Dinge darstellen will verstehe ich – das er dam,it Geld verdienen will (und auch muss) erst recht.

    Ich verstehe nur den Titel nicht ganz. Das klingt als wäre M. auf dem Höhepunkt seiner Karriere.
    Das er bisher oft verloren hat ist ja unbestritten.
    Was hat er aber denn bisher gewonnen?

    @pceee: Gibt es nun die Kommentarfunktion zum kommentieren oder nur zum lobhudeln und ist jeder der anderer Meinung ist, gleich ein Vollpfosten?
    Wenn ja vestehe ich nicht warum die sog. Antis „Hater“ genannt werden. In deinem Post klingt jedenfalls viel mehr Hass als in Bellas mit!

  11. elli-Inkognito

    Niemand ist rechtschreiblich und grammatikalisch perfekt. Und man hat schon gelesen, das Menowin einem Profi-Schreiber sein Buch diktiert. Dann, werden im Verlag überhaupt alle Bücher noch von Profi korrigieren lassen. Also, alles wird schon in Ordnung sein.

  12. Inkognito

    Niemand ist rechtschreiblich und grammatikalisch perfekt. Deshalb sind auch Profi- Schreiber am Werk. Viele Autoren nur diktieren Ihr Buch. Dann, werden noch im Verlag überhaupt alle Bücher von Profi korrigieren lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.