Menowin: Musikmarkt nicht rasiert


Menowin Fröhlich sollte eigentlich Platz eins in den Media-Control-Charts erzielen und den Musikmarkt „rasieren“. Platin oder Gold waren ebenfalls geplant. So stand es jedenfalls auf der Facebook-Fanseite des Künstlers. Doch leider hat die Anzahl der Fans, die seine CD gekauft haben nicht ausgereicht.

 

Menowin ist abgestiegen

Er erreichte Platz 21 in den offiziellen deutschen Charts. Damit konnte Fröhlich für seine heutige Situation einen großen Erfolg verzeichnen. Sein Buch bringt die nächste Chance um etwas bekannter zu werden. In punkto Musik dürfen wir auf ein tolles Album des Künstlers gespannt sein. In den Blogs wurde es etwas ruhiger um Menowin. Wenn seine Haftstrafe abgegolten ist, stehen dem jungen Sänger alle Möglichkeiten offen, seine Karriere selbst in die Hand zu nehmen. Mit etwas Glück bekommt er einen neuen Plattenvertrag in Verbindung mit vernünftiger Promotion. Mit seinem hohen Wiedererkennungswert könnte sogar ein internationaler Durchbruch möglich sein.

 

 

15 Gedanken zu „Menowin: Musikmarkt nicht rasiert

  1. hamster

    Aktuell Platz 39 in Deutschland, Platz 73 in Österreich und in der Schweiz war er noch nichtmal unter den Top 75!
    Tendenz rasend fallend!

  2. manassas

    „Mit seinem hohen Wiedererkennungswert könnte sogar ein internationaler Durchbruch möglich sein.“

    Eure Beiträge werden immer irrwitziger und realitätsferner.
    Solche gestalten wie MF hat der internationale Markt zu Dutzenden zu bieten. Was träumt ihr nachts?

  3. Tony

    manassas on 29. April 2011 at 22:04

    “Mit seinem hohen Wiedererkennungswert könnte sogar ein internationaler Durchbruch möglich sein.”

    Menowin F. hat weder national noch international eine Chance. Nachdem die HC-Fans sich mit CDs eingedeckt haben, fällt dieser entsprechend in den Charts auf Platz 39 nach Platz 21.

    Furchterregend wie er den Markt rasiert.

    Also HC-Fans, geift doch einfach nochmal tief in euren Geldbeutel!

    Wie wärs mit einem Promo-Auftritt in den USA? Oh nein… dort darf er ja nicht einreisen.
    Unerwünschte Person auf Grund seiner Gewaltprobleme (Vorstafen). Alles Hater diese Amis…

  4. Daniela

    @manassas
    Mensch hör auf mit deinen schlechten Kommentaren,das interesiert hier niemanden.Dafür das es keine Promo gab,finde ich Platz 39 O.K.
    Das ist noch aufbaufähig,lasst mal etwas Zeit vergehen,vielleicht sieht das am Montag besser aus.Wir Fans sind zufrieden.Meno im Gefängnis und in den Charts.Ein andere hätte das nicht geschaft.!!!!

  5. Anaphora

    Tja, da hat er den Musikmarkt nicht rasiert. Da hat wohl eher der Musikmarkt ihn rasiert.
    Das kommt davon, wenn man vollmundig etwas „noch nie dagewesenes“ ankündigt und dann eine „Billig-Bohlen-Disko-Nummer“ abliefert.

  6. chris412

    Oha, manassas, der engagierteste und leidenschaftlichste Hater hat wieder seine Fühler ausgestreckt…Wer so sehr seit nunmehr 1 1/2 Jahren sich Tag und Nacht die Finger überall wund schreibt wieder dieser Mensch, der muss einfach Menowin lieben.
    Vielleicht weiß er es nur noch nicht…

  7. ive

    Danke für Euren Bericht!! mir tut es immer wieder gut, was ihr über Menowin Berichtet!!!
    Leider gibt es immer wieder solche, die etwas zu Meckern haben, aber das soll uns Fans nicht Jucken!
    Wir Lieben Menowin und vor allem seine Stimme, er wird es schaffen
    ein gans großer zu werden! Menowin wünsche ich von Herzen alles gute und vor allem baldige Freiheit!!!!!!!!!!!!!!!1

  8. Ursula

    30.04.2011 14:58
    Rundmail
    MediaMarkt
    Ich komme gerade vom Einkaufen und bin total empört! Beim Media-Markt wird eindeutig gelogen: Am 16.04. war ich dort, um eine CD zu kaufen. Meno war auf Platz 1, aber weit und breit keine CD. die Verkäuferin sagte, sie wären bestellt. Sie wüsste aber nicht, wann sie kommen und wie viele bestellt wurden. Sie bot mir aber an, mir eine zurückzulegen, wenn sie kommen und ich hinterließ meine Telefonnummer, damit ich nicht umsonst ein paar Mal hinfahre und ich benachrichtigt werden kann. Letzten Samstag war ich dann wieder dort, nachdem ich keinen Anruf erhielt. Meno war mittlerweile auf Platz 2, wieder weit und breit keine CD. Tion und Wiortwahl der Verkäuferin ließen bei mir aber schon die Vermutung aufkeimen, dass man nicht daran interessiert sei, dass CDs im Regal stehen.
    Ich hatte dann Soulfood angeschrieben und nachgefragt, wann die Lieferschwierigkeiten denn vorbei seien. Es gäbe keine, hat man mir versichert, und nach der Adresse des Media Markts gefragt. Wieder kam kein Anruf, und so habe ich heute nochmal vorbei geschaut. Die blonde Verkäuferin war heute nicht da. Ich wieder geschaut: Meno noch immer auf Platz 2, aber weit und breit keine CD. Der Verkäufer hat denn aus dem Ordner dann erst einmal eine Bestellung rausgekramt, und dann meine CD aus dem Sideboard gegraben. Auf meine Nachfrage, wie viele denn gekommen seien, sagte er mir, es wäre nur meine bestellt worden und die Nachlieferungen würden automatisch anhand der verkauften CDs erfolgen. Am Anfang waren ja etliche da, also müsste automatisch auch mindestens die gleiche Menge nachgeliefert werden.
    Er hat dann noch was gefaselt, die CDs wären gezielt nur in Media Märkten gekauft worden (hat er im Internet gelesen); und das wäre ja auch eindeutig durch die Diskrepanz zwischen den Media Markt-Charts und den Media-Control-Charts bewiesen. Ich sagte ihm dann noch, dass man diese Charts gar nicht vergleichen könne, weil es sich bei den besagten Media-Markt-Charts rein nur um Maxi-CDs handeln würde, und dass ich das Vorgehen vom Media-Markt für eine grobe Wettbewerbsverzerrung halte. So kann man einen Künstler auch aushungern!! Ich überlege schon, ob ich nicht Anzeige beim Verbraucherschutz wegen manipulativer Wettbewerbsverzerrung erstatte.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Auf alle Fälle werde ich jetzt erst mal an Soulfood und auch an die Geschäftsleitung vom Media-Markt schreiben. Ich habe bislang so gut wie alle Geräte dort gekauft. In der Küche stehen jetzt Kühlschrank, Spülmaschine und Herd an. Gottlob habe ich mich erst mal dort umgesehen. Kaufen werde ich dort nie mehr wieder. Wer Menowin boykottiert, den boykottiere ich auch – und nachdem ich Wert auf gute Geräte lege, tut ihnen das mehr weh als umgekehrt!

  9. Renabo

    Naja dann wartet bis er die JVA verlässt und dann in den Vereinigten Staaten den Musikmarkt rasiert:)))
    So ähnlich schreibt wohl eher ein Comedy – Blog, oder ist das ernst gemeint.
    Dann allerdings finde ich es etwas bedenklich. Jemand der berechtigterweise seine Reststrafe absitzt so zu hofieren passt einfach nicht in mein Bild von dem was ich mir für meine Kinder als Vorbild wünsche.
    Dazu gibt es ja Gegenbeispiele wo erwachsene Frauen auf einer Kinderfeier mit „Faust hoch“ da stehen und die Kinder etwas irritiert zu ihren Müttern kucken. Nee wirklich – vielleicht kommt das an in Amerika – hier eher wohl nicht!!!

  10. na und

    und immer treiben sich dieselben aufm Spielplatz rum 😉

    „Manassas & co“ würde was fehlen, wenn kein Bericht mehr von Menowin käme.

    Ich freu mich, dass es Menowin überhaupt in die Charts geschafft hat!

  11. jana

    @Ursula

    Singles werden normalerweise per Download erworben. Du erwartest ernsthaft, dass man sich im Mediamarkt wegen ein paar albernen Singles für Menowin-Fans eine Sonderbehandlung ausdenkt?

    Ja, wenn ihr mit eurem Sturm auf die Geschäfte ernst gemacht hättet: am Erstverkaufstag vor allen Filialen wenigstens 20 oder Leute. Aber nachdem ihr eure Versprechen nicht eingehalten habt, gilt bei Mediamarkt Dienst nach Vorschrift.

  12. Rosa

    @ Ursula on 30. April 2011 at 16:31
    30.04.2011 14:58
    Rundmail
    MediaMarkt

    auweia …. schlimmer geht immer … wie krass ist das denn ? … nu geht der MediaMarkt wegen Dir pleite … man kann diese Superfans echt nur noch belächeln :-)))

  13. martin

    @ursula

    Ich danke Dir für Deine Rundmail. Meine Freunde und ich haben uns halb tot gelacht als wir das gelesen haben….

    Deine Mail war doch sicherlich nicht ernst gemeint, oder???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.