Mit Google AdWords keine unnötigen Kosten

Seo für Google

Adwords Werbung

Unternehmen aber auch Privatleute können das Angebot von Google annehmen und mit Google-AdWords Werbeanzeigen zu schalten, die dann im Google Werbenetzwerk zu finden sind. Veröffentlicht werden die Anzeigen auf der rechten Seite neben den Suchergebnissen. Damit werden nicht nur potentielle Kunden angesprochen, sondern die Nutzer können die Werbung schon auf den ersten Blick erkennen. Auch hier sind bei der Gestaltung ein paar Richtlinien zu beachten. Bei den Richtlinien für die Textanzeige handelt es sich in der Regel um eine Beschränkung der Zeichen. Google AdWords bietet hier einen großen Vorteil. Die Anzeigen sind so geschaltet, dass die Werbung dann erscheint, wenn der User nach einem bestimmten Keyword sucht und dieses in der Anzeige enthalten ist. Damit erscheint die Anzeige dann, wenn sie zur Thematik passt. Das Budget kann man selbst bestimmen. Auch richtet sich das Budget danach, wie oft die Anzeigen angeklickt werden.

Diese Marketingstrategie ist sehr werbewirksam und mit Google AdWords hat man auch die Möglichkeit, seine Anzeige in mehreren verschiedenen Sprachen ins Netz zu stellen. Google ist ein Garant dafür, dass das Unternehmen immer wieder an neuen Diensten arbeitet und die vorhandenen Dienste laufend verbessert. In den AdWords Konten sind Produkterweiterungen zu erhalten. Die Nutzung der verschiedenen Product Extensions obliegt allerdings dem Kunden. Die Produkte werden sichtbar, wenn die Anzeige angeklickt wird und die Plusbox sichtbar wird. Die Klicks, die auf die Anzeige erfolgen, sind kostenpflichtig. Doch wird für  das Anwählen von  Produkterweiterungen keine Rechnung  mit weiteren Gebühren erstellt, doch der Effekt der Werbung wird verstärkt. Definiert werden können die Produkte, die für die Produkterweiterungen stehen. Mit Google AdWords kann man auch mit wenig Geld großen Werbeeffekt erzielen. Google Seo kann die Kosten von Adwords senken, da man bei einer gut optimierten Seite keine Werbung mehr benötigt.

 

Der Webdesigner Blog bietet gute Infos zum Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.